Weltrekordversuch mit Vespa

Blindflug über Großglocknerstraße

Geplant war die längste Blindfahrt der Welt – auf einer Vespa. Der österreichische Stunffahrer Günter Schachermayr, bekannt durch zahlreiche verrückte Weltrekorde mit seiner Vespa, hatte sich in den Kopf gesetzt, an Allerheiligen die 46 Kilometer lange Großglockner-Hochalpenstraße blind mit einem Sack über dem Kopf zu bewältigen. Damit er darunter Luft bekommt, atmete er Sauerstoff aus einer Flasche. Den notwendigen Behälter dazu führte er im Rucksack mit. Aus einem Begleitfahrzeugs erhielt Schachermayr Anweisungen über Funk. Nach 15 Kilometern war allerdings Schluss, da stoppte die Polizeit den Blindflug. „Ein neuer Weltrekord ist es trotzdem“, sagte Schachermayr. Nur ein bisschen sorgen um seinen Führerschein mache er sich schon. Der Stuntman fuhr nämlich ohne Helm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.