Roller-Versteigerung im Dorotheum

Vespa 98 für 42.000 Euro

Das Dorotheum in Wien zählt zu den größten Versteigerungshäusern in Europa, spezialisiert auf Oldtimer. In letzter Zeit wurden hier auch verschiedene Roller-Sammlungen versteigert, erst kürzlich rund 120 klassische Roller und Mopeds österreichischer Hersteller. Die Ausgabe der Motoretta 3/2019 enthält einen ausführlichen Bericht darüber mit vielen Fotos fast vergessener Scooter-Modelle. Und schon stand die nächste Roller-Versteigerung der besonderen Art an. Am 24. Mai wurden in Wien außergewöhnliche Vespa-Modelle versteigert. Darunter befanden sich eine originale Vespa 98 von 1947 mit einem Schätzwert von bis zu 65.000 Euro, eine Vespa 125 aus dem Jahr 1948 mit geschätzten 35.000 Euro sowie eine Vespa Rally 200 mit nicht einmal 2.500 km Laufleistung, geschätzt auf 20.000 Euro. Die Schätzwerte wurden nicht ganz erreicht, aber die Vespa 98 war einem Sammler stolze 42.000 Euro wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.