Peugeot Satelis 2

Fotostrecke

Peugeot Satelis II 300 Premium

Tour de France

Sechs Jahre nach der Vorstellung der Satelis-GT-Baureihe kommen die Franzosen mit der ersten umfangreichen Überarbeitung. Nachdem der 125er schon seit Mitte letzten Jahres zu haben ist, bereichert der Peugeot Satelis 2 300 nun als erster großer Vertreter der neuen Baureihe die Rollerszene

Es ist wahrlich keine Erfolgsgeschichte, die sich beim französischen Mobilitätskonzern Peugeot abspielt. Erst die Zwangsheirat mit den Schließung und Unruhen in der Belegschaft Schwestern von Citroen zum PSA-Konzern, dann Unruhen in den Produktionsstätten bei Paris und jetzt noch die Bekanntgabe des höchsten Verlusts der Firmengeschichte für das vergangene Jahr. Mittelbare Auswirkungen der Krise auf die vergleichsweise kleine Zweiradsparte von Peugeot sind nicht auszuschließen.

Trotzdem könnte gerade dieser kleine Unternehmenszweig den Machern in Paris als Vorbild dienen, denn mit ihrer klugen Modellpolitik hat Peugeot Scooters beispielsweise in Deutschland im letzten Jahr bei den zulassungspflichtigen Motorrollern ein Plus von 30,5 Prozent eingefahren. Eine feste Größe für diesen Erfolg ist die bereits vor sechs Jahren aufgelegte Satelis-Baureihe – weltweit konnten von der 125er bis zur 500er Motorisierung 60000 Einheiten abgesetzt werden. Im letzten Jahr hat Peugeot damit begonnen, die gesamte Familie in Optik, Technik und Ausstattung zu überarbeiten und den geänderten Bedürfnissen anzupassen. Nachdem der 125er bereits seit Mitte letzten Jahres zu haben ist, wird nun der 300er Satelis eingeführt.

Im Vergleich zum Vorgänger fällt neben dem dynamischeren Äußeren mit 27 neuen Verkleidungsteilen und sanfter geschwungenen Linien vor allem das neue Lichtdesign ins Auge: Wie bei modernen Zweirädern nun üblich, werden die neuen 55W-Halogen-Doppelscheinwerfer von einer auffälligen LED-Tageslichtleiste umrahmt. Zwei in die Haltegriffe am Heck integrierte LED-Leisten fungieren als Rück- und Bremslicht.

1 Gedanke zu „Tour de France

  1. Satelis 300er, 2014 im Test aber 2015 immer noch auf keiner Angebotsseite. Dazu fehlendes ABS wie in der 400er Variante. Viel Wind um nichts.
    Das wird es wohl wirklich gewesen sein mit dem Satelis.
    Und dabei ist der 125er in der ABS Version ein tolles Fahrzeug. Meiner ist nun 5 Jahre alt und soll ersetzt werden. Da muss ich mich wohl woanders umsehen, eigentlich schade.
    Wenn man aber überall die 1. Geige spielen möchte, verzettelt man sich meistens. Und das ist wohl jetzt der Fall.

Kommentare sind geschlossen.