PCX125

Fotostrecke

Honda PCX125

EnergieSParlampe

Hondas kompakter, eigenwillig gestylter City-Scooter PCX125 gehört seit zwei Jahren zu den Bestsellern im Rollerprogramm der Japaner. Jetzt hat der mit einer innovativen Start-Stop-Automatik ausgestattete Roller den neuen eSP-Motor erhalten, der noch effizienter mit dem Sprit umgehen soll. Wir haben es ausprobiert…

Gleich nach seiner Einführung entwickelte sich Hondas eigenwillig gestylter City-Scooter PCX125 zum Bestseller. Rund 23000 Einheiten wurden 2011 in ganz Europa verkauft. Trotzdem bekam der PCX schon im letzten Jahr einen neu entwickelten, flüssigkeitsgekühlten Einzylinder-Viertaktmotor mit der Bezeichnung eSP. Die Abkürzung steht für „enhanced Smart Power”, was für mehr Effektivität und einen reduzierten Benzinverbrauch stehen soll.

An den nackten Zahlen erkennt man den neuen Zweiventilmotor zunächst nicht. Das Bohrung-Hub-Verhältnis ist gleich geblieben, auch die Leistungsangaben haben sich nur geringfügig verändert. Die eigentlichen Neuerungen sind die inneren Werte. Die Ingenieure haben gegenüber dem Vorgänger den Anteil der Motorteile um 20 Prozent reduziert und so die innere Reibung minimiert. Die Kurbelwelle sitzt nicht mittig, sondern ist wenige Millimeter zur Ansaugseite versetzt, beim Ventiltrieb kommen nadelgelagerte Rollenkipphebel und leichte Ventile zum Einsatz und die Lichtmaschine dient gleichzeitig als Starter. Eine überarbeitete Einspritzanlage und angepasste Steuerzeiten sind weitere Maßnahmen, um den langhubig ausgelegten Viertakter seine Leistung optimal einsetzen zu lassen. Mit den in den Zulassungspapieren ausgewiesenen 12 PS schöpft Honda das in dieser Hubraumklasse erlaubte Maximum von 15 PS nicht ganz aus. Dieser Wert liegt aber über den 11,5 Ps, die in den technischen Datenblättern angegeben werden. Umso überraschender sind Unterschiede bei der Höchstgeschwindigkeit. Die hatten wir beim SH 125, der den gleichen Anrieb besitzt, mit 98 km/h ermittelt, beim PCX liegt sie bei 94 km/h. Während der SH-Motor bis fast zur Höchstgeschwindigkeit gleichmäßig beschleunigt, wird der PCX ab 80 km/h doch etwas zäh und braucht Anlauf, um Topspeed zu erreichen. Überholvorgänge auf der Landstraße sind deshalb gut zu planen.

Sym Motor
sip scootershop